Reformation
Gottes Gnade genügt

Katholisch oder evangelisch?

Diese Frage stellte sich im Mittelalter nicht – bis Martin Luther mit 95 Thesen den Glauben reformierte und die Entstehung einer neuen Kirche anstieß. Nutzen Sie den Reformationstag, um Menschen mit Gottes Wort bekannt zu machen.

Martin Luther: Mönch, Theologe und Reformator

Befreit durch den Glauben an Gott

Vor mehr als 500 Jahren erhebt Martin Luther seine Stimme gegen die mächtigsten Männer seiner Zeit: Er kämpft gegen den Ablasshandel der katholischen Kirche und verfasst 95 Thesen. Luthers Botschaft: Kein Geld der Welt kann von Sünden freikaufen. Nur der Glaube jedes Menschen an Gott entscheidet. Seine theologischen Ansätze stoßen die protestantische Reformbewegen an – und schließlich sogar die Gründung einer neuen Kirche.

Lutherbibel: die gute Botschaft für jeden Menschen

Damit alle Menschen die Bibel verstehen, beginnt Luther, die Texte in die deutsche Sprache zu übersetzen und Flugblätter mit der guten Botschaft zu drucken. Auch dank des Buchdrucks, den Johannes Gutenberg nur einige Jahrzehnte zuvor erfunden hat, verbreitet sich die Reformation im ganzen Land. „In der Bibel redet Gott selbst mit uns wie ein Mensch mit seinem Freunde“, sagt er einmal treffend. Bis heute zählt die Lutherbibel zu den bedeutendsten Bibelübersetzungen weltweit – und ihr Verfasser zu den berühmtesten Personen der christlichen Geschichte. Entdecken Sie spannende Medien, informative Produkte und berührende Worte rund um Martin Luther und die Reformation. Und nicht vergessen: Am 31. Oktober ist Reformationstag – jedes Jahr aufs Neue.

„Gottes Gnade gibt es umsonst!“ – Martin Luther
Erinnern Sie mit passenden Medien zur Reformation an diese wertvollste Erkenntnis des Reformators – sie gilt bis heute und stärkt unsere persönliche Beziehung zu Gott.

Kreative Reformations-Aktionen

Luther Live

Ziehen Sie sich eine Mönchskutte an und verteilen Sie in Ihrer Stadt Medien zum Reformationstag. Sie benötigen eine Kutte aus dem Kostümverleih – oder Sie nähen sie schnell selbst:

 
Blutdruckmessen

Bieten Sie Menschen eine Blutdruckmessung an und verteilen Sie das Heft „Hör mal, ob Dein Herz noch schlägt“. Tipp: Achten Sie darauf, dass mindestens eine Person in Ihrem Team Erfahrung im Blutdruckmessen hat, und machen Sie deutlich, dass der Mittelpunkt der Aktion Martin Luther und seine vier wichtigsten Erkenntnisse sind.

Sie brauchen:

  • Blutdruckmessgerät
  • 2 Stühle
  • Aufsteller oder Plakat „Hör mal, ob Dein Herz noch schlägt“

 

Hier finden Sie drei Vorschläge für einen Luther-Auftritt:

Vorschläge als PDF

 

Thesenanschlag

Verüben Sie einen Thesenanschlag auf Ihrem Kirch-, Sport- oder Marktplatz. Oder bringen Sie an Halloween die Thesen an Ihrer Haustüre, Ihrem Briefkasten oder Ihrem Zaun an und kommen Sie mit Menschen ins Gespräch. Wählen Sie Zitate aus, die Sie auf weißem oder farbigem Papier ausdrucken können. Geben Sie zur Vertiefung den Lutherfilm mit Begleitheft mit.

Thesen zum Ausdrucken als PDF

Hör mal, ob dein Herz noch schlägt

„Seit dem Lutherjahr 2017 ist das Thema Reformation wieder viel präsenter geworden. Besonders der Film ‚Luther‘ spricht so viele Menschen an, die sonst wenig glaubensinteressiert sind. In unserer Gemeinde haben wir den Film gezeigt. Dadurch haben sich viele interessante Gespräche und langfristige Kontakte ergeben. Besonders toll fand ich die Broschüre ‚Hör mal, ob dein Herz noch schlägt‘. Diese teilten wir am Ende der Veranstaltung aus. Eine Frau fing spontan an zu weinen, als sie den Titel las. Wir sprachen ein wenig. Aus diesem Gespräch ergaben sich noch viele weitere. Mittlerweile kommt sie regelmäßig zu unseren Gottesdiensten.“

Anita Kupp heißt mit Marburger Medien neue BesucherInnen in der Gemeinde willkommen

Mehr Produkte der Marburger Medien

Zum Warenkorb
Der von Ihnen gewünschte Artikel konnte nicht in den Warenkorb gelegt werden